Choose your language:
Deutsch
Čeština
Dansk
English
Español
Français
Italiano
Nederlands
Polski
Sprache wählen Sprache wählen

Oben genannte Übersicht stellt den aktuellen Einfahrstatus der Zone dar. Um den Einfahrstatus ab Gültigkeit der jeweiligen Dieselfahrverbotszone zu erfahren, klicken Sie bitte auf die darüber befindlichen Kalendersymbole und wählen das entsprechende Datum. Benzin-Fahrzeuge mit grüner 4-er Plakette können die Zone ab dem 31.05.2018 trotzdem jederzeit befahren.

Die Umweltzone Hamburg (blau)

Die Stadt Hamburg hat am 28.02.2018 ein Dieselfahrverbot für einen Teil der Max-Brauer-Allee und die gesamte Stresemannstraße erlassen.
Ab dem 31.05.2018 gelten für diese beiden Straßen ein Verbot für PKW und LKW Dieselfahrzeuge, welche die Euronorm 6 nicht erfüllen.
Als Ausnahme ist festgelegt, dass auf der Stresemannstraße das Verbot nur für LKW gilt und noch nicht für PKW.

Aufgrund des Urteils vom Bundesverwaltungsgericht vom 27.02.2018 können Dieselfahrverbote seit diesem Datum durch deutsche Städte und Kommunen rechtlich ermöglicht werden. Hierbei können einzelne Straßen oder ganze Gebiete als Fahrverbotszonen ausgewiesen werden. Diese Dieselfahrverbotszonen (Blaue Zonen) können auf verschiedene EURO-Klassen und verschiedene Fahrzeugtypen bezogen und zudem auch zeitlich begrenzt werden.

Hamburg ist die erste Stadt in Deutschland, die Dieselfahrverbote im Kampf gegen Stickoxide einsetzt.

Tabellarische Übersicht über die Umweltzone

Name der Umweltzone:
Umweltzone Hamburg Max-Brauer-Allee - Deutschland
Umweltzone in Kraft seit:
31.05.2018
Art der Umweltzone:
Ständig gültig
Zukünftige Fahrverbote:
Derzeit keine bekannt
Geldbußen:
25 - 75 €
Gebiet/Ausdehnung der Umweltzone:
Die Umweltzone umfasst einen 600 Meter Abschnitt der Max-Brauer-Allee zwischen der Julius-Leber-Straße und der Holstenstraße.