Choose your language:
Deutsch
English
Français
Polski
Sprache wählen Sprache wählen

Aktuelle Meldungen zu Umweltzonen und Luftschadstoffen

Luftverschmutzung verursacht bis zu 33 Millionen Asthma Notfällen

Es wird hauptsächlich über Stickoxid in Deutschland berichtet, obgleich das Problem vielfältiger ist. Die Risiken des Einatmens von Ozon, Stickstoffdioxid und Feinstaub wurden zusammen untersucht. Zusammen gerechnet zählen diese Schadstoffe jährlich für zwischen 12 und 30 Prozent aller Asthma-Notfälle der Versucher. Diese sind wie folgend aufgeteilt: Ozon (9 bis 23 Millionen Fälle), Feinstaub (5 bis 10 M) und Stickoxid (0,4 bis 0,5 M). Bezüglich Stickoxid sei es außerdem unterschätzt. Eine wirksame Luftreinhaltepolitik sollte daher sich nicht nur auf Dieselfahrverbote beschränken.