Choose your language:
Deutsch
English
Français
Polski
Sprache wählen Sprache wählen

Aktuelle Meldungen zu Umweltzonen und Luftschadstoffen

Google misst die Luftverschmutzung

Seit Jahren werden die Straßen von Google-Fahrzeuge fotografiert. In die Zukunft könnten die mit Sensoren ausgerüstet, um Daten zur Luftqualität und zwar Schadstoffe wie Kohlendioxid (CO2), Kohlenmonoxid (CO), Stickstoffmonoxid (NO), Stickstoffdioxid (NO2) und Ozon (O3) zu sammeln. Das Ziel ist es damit exaktes Bild der Luftverschmutzung zu erhalten. Google will dann die Daten durch sein Daten-Service „BigQuery“ zur Verfügung stellen. Das System wird erstmal im Herbst in den USA sowie in Europa getestet.