Aktuelle Meldungen zu Umweltzonen und Luftschadstoffen

In Bayern spitzt sich die Situation zu

Obwohl CDU und besonders CSU dafür bekannt sind, am Verbrennungsmotor festzuhalten und grundsätzlich gegen die Einführung von Fahrverboten zu sind, wird die Luft in Bayern dick. Ein Grund dafür könnte sein, dass die Landeshauptstadt München 2016 die dreckigste Stadt in Sachen Luftverschmutzung in der ganzen Bundesrepublik geworden ist. Deswegen lehnt sich Oberbürgermeister Reiter nun gegen das „Verbot von oben“ auf und kritisiert deutlich, das bisherige Vorgehen der Landesregierung. Diese schätze Tatsachen falsch ein und entscheide ohne Grundlage.